Wie kleine bäder ganz groß rauskommen

 

Im Schnitt ist das Badezimmer des Bundesbürgers nur ca acht Quadratmeter groß. Mit einigen Tricks lässt sich trotzdem viel rausholen.

Drei pragmatische Lösungsansätze bieten dabei einen Ansatz für alle Vorlieben:

 

1.Priorisieren

Wem ein rundes Duscherlebnis besonders wichtig ist, sollte der Dusche dementsprechend viel Platz zugestehen. Zu empfehlen sind dabei bodenebene Duschen mit viel Bewegungsfreiheit, die durch ihr offenes Design besonders gut in lichtdurchflutenden Bädern zur Geltung kommen. Mit einem zur Dusche farblich abgestimmten Waschbecken wird das Baddesign dann richtig rund

 

2.Kombinieren

In einem kleinen Bad muss man sich keineswegs entweder für Dusche oder Badewanne entscheiden.

So lässt sich zum Beispiel durch eine Badewanne mit abgerundeten Ecken eine Menge Platz sparen, während mit einem Unterbau-Waschtisch trotzdem für genügend Ablagefläche gesorgt wird. Dies kombiniert mit einer bodenplanen Eckkabinendusche sorgt für ein Gesamtpaket aus allem, ohne dass der Raum dabei überladen wirkt

 

3.Optimieren

Für kleine Bäder bei denen ein ausreichend großer Waschtisch mit viel Platz im Raum im Vordergrund steht, ist ein 2-in-1-System aus Dusche und Badewanne zu empfehlen. Durch die Auswahl eines geeigneten und modernen Bade/Duschsystems können sie sowohl optisch als auch funktionell top Ergebnisse erzielen.